Zitronenlimonade - Mein positiver Umgang mit der Corona-Krise

"If life hands you a lemon, make lemonade!" Wie kann dieser Spruch helfen, besser durch die Corona-Krise zu kommen?

Die Zitrone, in die wir zurzeit alle beißen müssen, heißt Corona und schränkt unser Leben enorm ein. Meine Tochter hatte vor ein paar Tagen Geburtstag. Es war Tag 2 unseres Cocoonings und sie konnte kaum verstehen, warum keine Gäste kommen durften. Kinder haben gottseidank die unglaubliche Fähigkeit, aus jeder Zitrone Limonade zu machen. Deshalb hatten wir trotz der anfänglichen Enttäuschung einen wundervollen Tag. Wir haben Kuchen gebacken, eine Verzierung improvisiert und den ganzen Tag mit dem neuen Reiterhof gespielt. Unser Kind war glücklich.

Für uns Erwachsene bleiben die Sorgen im Hinterkopf

Wie soll das weitergehen? Wie wird die Wirtschaft das verkraften? Reicht das Kurzarbeitergeld aus, um alle Kosten zu decken? Was wird aus meinem Job? Kann ich meine Selbständigkeit aufrechterhalten?

Wenn alle zu Hause bleiben müssen, boomt die Online-Branche: Online-Shopping, Yoga-oder andere Sportkurse vor dem Bildschirm, Kinder-Kurse auf Youtube, Online-Weiterbildungen und Weinchenabend mit den Freunden per Videokonferenz.

Die Zwangs-Entschleunigung als Geschenk annehmen

Ich versuche das Beste daraus zu machen und füge der Zitrone ein Löffelchen voll Zucker hinzu. Meine Limonade ist die gewonnene Zeit mit der Familie: Spielen und Basteln mit meiner Maus zwischen den Arbeitsslots, mehr Zeit für intensive Gespräche mit meinem Mann und alles, was sonst so liegen geblieben ist im hektischen Alltag.

Ich merke jetzt schon nach wenigen Tagen, wie viel entspannter meine Tochter ist: Weniger Wutanfälle und mehr Kooperationsbereitschaft – einfach, weil wir mehr für sie da sein können.

Bei uns Erwachsenen wird es noch ein paar Tage länger dauern, bis die Entspannung der Entschleunigung einsetzt. Wenn erstmal alles geklärt ist, wie es beruflich weitergeht, wie die Existenz gesichert werden kann.

Den Kopf aus dem Sand nehmen

Ich mache mich auf jeden Fall daran, meine Pläne, die Anfang Januar von einem Bandscheibenvorfall vereitelt wurden, in die Tat umzusetzen.

Mein Online-Coaching-Programm „Dein Weg zum beruflichen Glück“ ist fast fertig. Ich halte euch auf dem Laufenden! Und wenn ihr darüber nachdenkt, dass eine berufliche Neuorientierung eure Limonade aus der Corona-Zitrone sein könnte, dann schreibt mich an.

Ich wünsche euch allen fröhliches Limonade trinken, bleibt gesund und schützt euch und Andere durch ein verantwortungsvolles Handeln.

 

Weitere Blogbeiträge:

 Made in Germany